• Die Ausgabe 03/2020 des Fetisch-Report ist online und kann bei uns auf der Website (im Menü “Über uns”) abgerufen werden. Dieser erscheint in der Regel 6 x jährlich und wird auch per E-Mail verteilt. Bei Interesse wende Dich an den Herausgeber Klaus unter ranger.fra@gmx.net.

  • Die Ausgabe 01/2020 unserer Mitglieder-Information “der stiefel” ist online und kann bei uns auf der Website (im Menü “Über uns”) abgerufen werden. Dieser erscheint in der Regel 2 x jährlich und wird auch per E-Mail an die Clubs verteilt.

  • Die Ausgabe 02/2020 des Fetisch-Report ist online und kann bei uns auf der Website (im Menü “Über uns”) abgerufen werden. Dieser erscheint in der Regel 6 x jährlich und wird auch per E-Mail verteilt. Bei Interesse wende Dich an den Herausgeber Klaus unter ranger.fra@gmx.net.

  • Die 14 in der LFC Leather & Fetish Community e.V. organisierten Clubs aus Deutschland und Österreich treffen sich jedes Jahr zu ihrem LFC FETISH UNITY WEEKEND. Zum Programm des Wochenendes gehören die Delegiertenversammlung und die Wahl des MR FETISH GERMANY. In diesem Jahr war der MLC Münchner Löwen Club e.V. Gastgeber. Zur Wahl im ausverkauften Zunfthaus München präsentierten sich die zwei Kandidaten, Joachim Beckert (Mr. Leather Hamburg 2018) und Torsten Burandt (Mr. Leather Hessen 2019), dem Publikum. Dabei standen sie dem Moderator Bernd Müller Rede und Antwort über ihre Ziele als MR FETISH GERMANY 2019/2020. Mit großer Mehrheit wurde Torsten Burandt zum MR FETISH GERMANY 2019/2020 gewählt. Um an der Wahl zum MR FETISH GERMANY teilnehmen zu können, muss der Kandidat bereits Träger eines regionalen Titels sein, der von einem LFC-Mitgliedsverein vergeben wird. Die Wahl fand wie in jedem Jahr als reine Publikumswahl statt. Der Termin für 2020 steht auch schon fest. Vom 13. bis 15 November 2020 ist der LCNW Bremen e.V. Gastgeber für das LFC FETISH UNITY WEEKEND 2020 mit der Delegiertenversammlung und der Wahl des MR FETISH GERMANY 2021. Alle Informationen gibt es rechtzeitig hier auf der Website.

  • Bei der Delegiertenversammlung der LFC Mitgliedsvereine am 16.11.2019 in München wurde der Leder- und Fetischclub Dresden e.V. einstimmig in die Leather & Fetish Community aufgenommen. Nunmehr sind 14 Vereine Mitglied im Dachverband der deutschsprachigen schwulen Fetischclubs.

  • Vom 15. bis 17. November 2019 treffen sich in München die in der LFC Leather & Fetish Community e.V. organisierten deutschsprachigen Leder- und Fetischclubs zur jährlichen Delegiertenversammlung. Gastgeber ist in diesem Jahr der MLC Münchner Löwen Club e.V. Eingebettet ist die Delegiertenversammlung in das LFC Fetish Unity Weekend mit der Wahl des MR FETISH GERMANY. Ein Umfangreiches Programm erwartet die Teilnehmer der befreundeten Clubs und Gäste. Eines der Highlights ist sicherlich am Samstag das Fetish Dinner im „Zunfthaus München“ mit der Wahl des MR FETISH GERMANY 2019/2020. An der Wahl zum MR FETISH GERMANY teilnehmen dürfen nur die regionalen Titelträger der LFC-Mitgliedsvereine. Nach der Wahl steigt im UnderGround ab 21:00 Uhr die LFC-Fetish Party. Die Wahl des MR. FETISH GERMANY 2019/2020 wird unterstützt von: BÖSE REISEN, HML Fetish Bremen, Mr. Chaps Hamburg, TOM’S Hotel Berlin, TOMS SALOON Hamburg, STATION2B Köln, Zone 283 Bremen, dem Szenemagazin BOX, Studio 23 Hamburg, IWWIT-Kampagne der DAH, Hamburg Fetish e.V., Münchner AIDS-Hilfe, Zunfthaus München, Sub – Schwules Kommunikations- und Kulturzentrum München und SPEXTER München. Wer dann am Sonntag noch die Kraft dazu hat, kann mit der LFC-Naked Party (15:00 Uhr – 20:00 Uhr) im UnderGround das Wochenende ausklingen lassen. Alle Programmpunkte und die Informationen zur Ticket-Bestellung findest du unter www.mlc-munich.de.

  • Seit 2011 gibt es die Kampagne FETISCH IST GRENZENLOS, eine Präventionskampagne der in der LFC Leather & Fetish Community e.V. organisierten Leder- und Fetischclubs. Im Dachverband sind derzeit 13 Clubs aus Deutschland, Österreich und der Schweiz organisiert. Diese 13 Clubs repräsentieren rund 1.300 Einzelmitglieder. Hinter der Kampagne stehen die Sozialbeauftragten der einzelnen Clubs, die die Kampagne in enger Kooperation mit der Deutschen AIDS-Hilfe erstellt haben. Die Kampagne FETISCH IST GRENZENLOS arbeitet – ähnlich der IWWIT-Kampgange der DAH – mit Fetischmodellen. Die Fetischmodelle geben Auskunft zu Fetischen, die sie selbst leben und zu Sexualpraktiken, die sie ausleben. Sie sprechen also auf Augenhöhe mit Interessierten und haben zu jedem Thema etwas zu sagen. Die Fetischmodelle sind auf verschieden CSDs, Straßenfesten und Fetischtreffen anzutreffen. Aktuell gibt es vier Fetischmodelle. Die Kampagne richtet sich ausdrücklich an alle, die ihr Sexleben genießen. Egal ob „alter Hase“ oder Newcomer. Dem entsprechend ist auch die Website www.fetisch-ist-grenzenlos.eu gestaltet. Auf der Seite finden sich umfangreiche Informationen zu Fetischen, Sextoys und Sexpraktiken. Geplant ist auch eine Rubrik „Sextoys selbst bauen“. Die Texte wurden und werden bewusst nicht von Journalisten geschrieben, sondern von Kerlen, die das Beschriebene auch praktizieren. Quasi vom Fachmann. Bei allen Texten fehlt natürlich der erhobene Zeigefinger. Tenor ist immer, jeder ist für sich, seinen Körper und seinen Sexpartner selbst verantwortlich. Aber natürlich fehlen auch die Hinweise zu Risiken nicht. Egal ob Verletzungen oder Infektionen mit STIs oder HIV. Hinweise zu HIV und STIs verlinken direkt zum Wissenscenter der DAH und sind daher stets auf dem neuesten [weiterlesen]

  • Die 14 in der LFC Leather & Fetish Community e.V. organisierten Clubs aus Deutschland und Österreich treffen sich jedes Jahr zu ihrer Delegiertenversammlung und zur Wahl des MR FETISH GERMANY. In diesem Jahr war der NLC Nürnberger Lederclub e.V. Gastgeber. Zur Wahl im Orpheum präsentierten sich die zwei Kandidaten: Dennis Seehafer (Kohlkönig 2018) und Jens Ravens (Mr. Leather Berlin 2018) dem Publikum. Dabei standen sie dem Moderatorenteam Schwester Theresia und Schwester Margot vom Orden der Schwestern der perpetuellen Indulgenz, Abtei Bavaria, Rede und Antwort über ihre Ziele als MR FETISH GERMANY 2018. Mit großer Mehrheit wurde Dennis Seehafer zum MR FETISH GERMANY 2018 gewählt. Um an der Wahl zum MR FETISH GERMANY teilnehmen zu können, muss der Kandidat bereits über einen regionalen Titel verfügen. Die Wahl fand wie in jedem Jahr als reine Publikumswahl statt. Der Austragungsort für das LFC FETISH UNITY WEEKEND 2019 steht auch schon fest. Der MLC Münchner Löwen Club e.V. ist Gastgeber der Wahl 2019. Die Wahl des MR FETISH GERMANY 2019/2020 findet am 16. November 2019 statt.

  • Vom 9. bis 11. November 2018 treffen sich in Nürnberg die 15 in der LFC Leather & Fetish Community e.V. organisierten deutschsprachigen Leder- und Fetischclubs zur jährlichen Delegiertenversammlung. Gastgeber ist in diesem Jahr der NLC Nürnberger Lederclub e.V. Eingebettet ist die Delegiertenversammlung in das LFC Fetish Unity Weekend mit der Wahl des MR FETISH GERMANY 2018. Der Gastgeber hat ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Alle Programmpunkte und die Informationen zur Ticket-Bestellung findest du unter www.nlc-nuernberg.de. Eines der Highlights ist sicherlich am Samstag (19:00 Uhr) das Dinner im Orpheum Nürnberg mit dem MR FETISH GERMANY 2018 Contest. An der Wahl teilnehmen dürfen nur die regionalen Titelträger der LFC-Mitgliedsvereine aus Berlin, Bremen, Frankfurt, Hamburg, Köln, Mannheim und München. Die Wahl des MR FETISH GERMANY 2018 wird unterstützt von: BOX Magazin, HM Fetish Bremen, IWWIT, MR CHAPS Hamburg, TOM’S Hotel Berlin, STATION2B Köln, Blackstyle Berlin, Zone283 Bremen, TOMS Saloon Hamburg, BASEMENT XXV Hamburg und Hamburg Fetish e.V. Nach einer heißen Nacht steht am Sonntag ab 10:00 Uhr der Abschiedsbrunch im Literaturhauscafé auf dem Programm.

  • Laura Halding-Hoppenheit ist nicht nur die Seele der Stuttgarter Community. Ihr Wirken geht weit über Stuttgart hinaus und wohl jeder Schwule kennt zumindest ihren Namen. Die Liste ihres Engagements für die Community ist lang. Sie ist eine bundesweit geachtete und geschätzte Schwulen- und AIDS-Aktivistin. Für ihr Engagement erhielt sie schon viele Ehrungen: vom „Rosa-Detlef“-Preis über „Unternehmerfrau des Jahres“ des DEHOGA Baden-Württemberg, Ehrenmitglied der Deutschen AIDS-Hilfe bis hin zum Bundesverdienstkreuz am Bande. Rosa von Praunheim setzte ihr mit dem Film „Laura – Das Juwel von Stuttgart“ ein filmisches Denkmal. „Laura war und ist immer da, wenn man sie braucht. Sie kann zuhören, weiß Rat und Hilfe. Und manchmal reicht es ja auch schon, jemanden einfach mal in den Arm zu nehmen. So hat sie Generationen von Schwulen bei ihrem Coming-out unterstützt.“, so Klaus Kirschner, Sprecher der LFC in seiner Laudatio. Eine Gruppe liegt ihr dabei schon immer besonders am Herzen. Die Fetisch-Community, das sind „ihre Jungs“. Im Rahmen des CSD 2018 in Stuttgart wurde Laura am 28. Juli für ihr Engagement für die Leder- und Fetisch-Community mit dem „LFC AWARD FÜR VIELFALT UND RESPEKT“ geehrt. Die LFC Leather & Fetish Community e.V. ist der Dachverband von derzeit 14 Leder- und Fetischclubs aus Deutschland und Österreich. Die Clubs repräsentieren rund 1.200 Einzelmitglieder. Die Clubs haben beschlossen, Laura als erste Preisträgerin mit diesem Award auszuzeichnen. „Ich bedanke mich bei der Leather und Fetish Community für diesen tollen Preis! Ihr seid einfach toll! Es gibt für mich nichts schöneres, als diesen Preis von meiner [weiterlesen]

  • MR FETISH GERMANY 2017

    Die 14 in der LFC Leather & Fetish Community e.V. organisierten Clubs aus Deutschland und Österreich treffen sich jedes Jahr zu ihrer Delegiertenversammlung und zur Wahl des MR FETISH GERMANY. In diesem Jahr war der MLC Münchner Löwen Club e.V. Gastgeber. Zur Wahl im Zunfthaus präsentierten sich die drei Kandidaten: Manuel Zanghi (Mr. Leather Hamburg 2017, Manuel “Suri” Fricke-Brasch (MR. LEATHER HESSEN 2016) und Andreas Morris (Bavarian Mr. Leather 2015) dem Publikum. Dabei standen sie dem Moderator Bernd Müller Rede und Antwort über ihre Ziele als MR FETISH GERMANY. Suri überzeugte das Publikum mit seinem offenen Umgang mit dem schweren Thema Despressionen. Viele sind davon betroffen, aber nur wenige trauen sich darüber zu sprechen. Suri will in seinem Amtsjahr diese Krankheit mehr in das Bewusstsein der Community rücken. Platz zwei belegte Andreas und Platz drei ging an Manuel aus Hamburg. Um an der Wahl zum MR FETISH GERMANY teilnehmen zu können, muss der Kandidat bereits über einen regionalen Titel verfügen. Die Wahl fand wie in jedem Jahr als reine Publikumswahl statt. Der Austragungsort für das LFC FETISH UNITY WEEKEND 2018 steht auch schon fest: Der NLC Nürnberger Lederclub e.V. ist Gastgeber der Wahl 2018. Alle Informationen gibt es rechtzeitig hier auf dieser Website.

  • MR. FETISH GERMANY 2016

    Die in der LFC Leather & Fetish Community e.V. organisierten Clubs aus Deutschland und Österreich trafen sich am 1. Oktober 2016 in Stuttgart zur Wahl des MR FETISH GERMANY 2016. Das “LFC FETISH UNITY WEEKEND” wurde vom Lederclub Stuttgart e.V. Gastgeber ausgerichtet, der zugleich seinen 40. Geburtstag feierte. Nach einem Gala-Dinner am frühen Abend präsentierten im legendären Kings Club die beiden Kandidaten Mario Lübsen (Kohlkönig 2015) und Stephan Schulze (Mr. Leather Baden-Württemberg 2015/2016). In einer reinen Publikumswahl wurde Stephan Schulze mit großer Mehrheit zum MR FETISH GERMANY 2016 gewählt. Sein Sponsorclub ist der LUGMAN e.V.

  • Die 17 in der LFC Leather & Fetish Community e.V. organisierten Clubs aus Deutschland und Österreich trafen sich vom 2. bis 4. Oktober 2015 in Köln zum “LFC FETISH UNITY WEEKEND”. Gastgeber waren in diesem Jahr Rheinfetisch e.V. und FGCnrw – Fetish Gay Community e.V. Integriert in das Gala-Dinner präsentierten sich am Samstagabend die drei Kandidaten den Gästen in der Severinstorburg. Um an der Wahl zum MR FETISH GERMANY teilnehmen zu können, muss jeder Kandidat bereits über einen regionalen Titel verfügen. Die Wahl fand als reine Publikumswahl statt. Mit großer Mehrheit wurde Ralf Schaffelhofer Bavarian Mr. Leather 2014 zum MR FETISH GERMANY 2015 gewählt. Sein Sponsorclub ist der Münchner Löwen Club e.V.

  • Die 16 in der LFC Leather & Fetish Community e.V. organisierten Clubs aus Deutschland und Österreich trafen sich vom 17. bis 19. Oktober 2014 in Frankfurt am Main zum “LFC FETISH UNITY WEEKEND”. Gastgeber war in diesem Jahr der FLC Frankfurter Leder Club e.V. Integriert in das Gala-Dinner anlässlich des Wochenendes präsentierten sich die beiden Kandidaten den Gästen mit einer kleinen Rede über ihre bisherigen Aktivitäten als Repräsentant der regionalen Szene und über ihre Ziele als MR FETISH GERMANY 2014. Um an der Wahl zum MR FETISH GERMANY teilnehmen zu können, muss der Kandidat bereits über einen regionalen Titel verfügen. Die Wahl fand als reine Publikumswahl statt. Mit großer Mehrheit wurde Uwe Hofmann, Mr. Leather Baden-Württemberg 2013/2014 zum MR FETISH GERMANY 2014 gewählt. Den zweiten Platz belegte Bernhard Fischer (MR. LEATHER HESSEN 2014). Am Rande des LFC FETISH UNITY WEEKEND fand auch die jährliche Delegiertenversammlung der angeschlossenen Clubs statt.

  • Vom 4. bis 6. Oktober 2013 trafen sich die 17 in der LFC Leder und Fetisch Community organisierten Leder- und Fetischclubs aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zur jährlichen Delegiertenversammlung und zum “FETISH UNITY WEEKEND”. Gastgeber war in diesem Jahr der LCNW e.V. in Bremen. Höhepunkt des Wochenendes war die Wahl zum MR FETISH GERMANY 2013. Ganz herzlich gratulieren wir Daniel Hiller vom Nürnberger Lederclub e.V. zu seiner Wahl, dem bei der Verlesung der Wahlergebnisse buchstäblich die Sprache wegblieb. Wir freuen uns, dass damit ein verdientes Mitglied der Fetischszene nunmehr für ein Jahr nationaler Repräsentant der organisierten deutschsprachigen Leder- und Fetisch Szene ist. Der Titel MR FETISH GERMANY wurde in diesem Jahr zum dritten Mal vergeben. Teilnehmen an der Wahl können nur Inhaber eines regionalen Titels, der von einem LFC Mitgliedsclub vergeben wird. An der diesjährigen Wahl nahmen vier der acht möglichen Kandidaten teil. Integriert in das Gala-Dinner anlässlich der Delegiertenversammlung präsentierten sich die Kandidaten den Gästen mit einem Interview und einer kleinen Show. Die Wahl fand als reine Publikumswahl statt. Mit großer Mehrheit wurde Daniel Hiller, Kohlkönig des LCNW e.V. Bremen, zum MR FETISH GERMANY 2013 gewählt. Damit wurde nach 2011 bereits zum zweiten Mal ein Kohlkönig des LCNW e.V. MR FETISH GERMANY. Den zweiten Platz belegte Henning Schmidt (MR. LEATHER HAMBURG 2013), den dritten Platz Matthias Ganick (MR. FETISH BIKER 2013) und der vierte Platz ging an Achim Gyhra (MR. LEATHER HESSEN 2013). Im kommenden Jahr ist vom 17. bis 19. Oktober der FLC Frankfurter Leder Club e.V. [weiterlesen]

  • Vom 5. bis 7. Oktober 2012 trafen sich die 17 in der LFC Leder und Fetisch Community organisierten Leder- und Fetischclubs aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in Berlin zur jährlichen Delegiertenversammlung und zum “FETISH UNITY WEEKEND 2012”. Gastgeber war in diesem Jahr Biker ohne Grenzen e.V. Die LFC Leder und Fetisch Community ist der Dachverband der deutschsprachigen Leder und Fetisch Szene, in dem zurzeit 17 Mitgliedsclubs zusammenarbeiten. Diese 17 Vereine repräsentieren wiederum rund 1.000 Einzelmitglieder. Höhepunkt des Wochenendes war die Wahl zum MR FETISH GERMANY 2012. Der Titel MR FETISH GERMANY ist der von der organisierten deutschsprachigen Leder- und Fetisch Szene gewählte und getragene nationale Repräsentant und wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal vergeben. Teilnehmen an der Wahl können nur Inhaber eines regionalen Titels, der von einem LFC Mitgliedsclub vergeben wird. Dies sind zurzeit: Bavarian Mr. Leather, Mr. Fetish NRW, Mr. Leather Baden-Württemberg, Mr. Leather Hamburg, Mr. Fetish Biker, Mr. Leather Hessen, Mr. Fetish Austria und der Kohlkönig Bremen. An der diesjährigen Wahl nahmen leider nur vier der acht möglichen Kandidaten teil. Die Mitglieder der LFC gehen davon aus, dass ein so gewählter nationaler Titelträger eine höhere Akzeptanz innerhalb der Clubs und in der Leder- und Fetisch Szene hat. In seiner Funktion als MR FETISH GERMANY repräsentiert der Titelträger die LFC und die deutschsprachige Leder- und Fetisch Szene nach innen und außen. Integriert in das Gala-Dinner anlässlich der Delegiertenversammlung präsentierten sich die Kandidaten den rund 120 Gästen mit einem Interview und einer kleinen Show. Die Wahl fand als [weiterlesen]

  • Mit dem Fetish Unity Weekend am 29.10.2011 in Mannheim haben unsere Freunde vom LUGMANnheim ein super Programm auf die Beine gestellt. Und – wir alle haben gemeinsam den ersten, von der gesamten deutschsprachigen Leder und Fetisch Community getragenen, bundesweiten MR FETISH GERMANY gewählt! Zum ersten MR FETISH GERMANY (MFG) wurde in reiner Publikumswahl Thorsten Geerken aus München gewählt. Bavarian Mr. Leather in 2010 und aktueller Titelträger seines Heimatvereins LCNW Bremen. Knapp dahinter folgten Stephan, amtierender Mr. Leather Hamburg, Lutz, Bavarian Mr. Leather 2011 aus München und Steini, Mr. Leather Baden-Württemberg 2011. Alle Kandidaten waren super und haben ganz unterschiedliche Shows und Ideen vorgetragen. Aber letztlich hatte Thorsten die Nase vorn und hat im und mit dem ganzen Team gewonnen – es war absolut vorbildlich, was die vier Männer aus der ersten MFG-Wahl gemacht haben, so dass allen Gästen ein Schauer den Rücken runter gelaufen ist – das war richtig klasse! 🙂 Einen großen Glückwunsch an Thorsten zum Titelgewinn als erster MR FETISH GERMANY, verbunden mit den besten Wünschen für eine richtig geile erfolgreiche Amtszeit als deutschlandweiter Repräsentant unserer Community, und an das ganze Team der Titelträger aus der Gemeinschaft der LFC Leder und Fetisch Community!

  • Vom 28. bis 30. Oktober 2011 treffen sich die 18 in der LFC Leder und Fetisch Community organisierten deutschsprachigen Leder- und Fetischclubs zur jährlichen Delegiertenversammlung. Gastgeber ist in diesem Jahr LUGMAN Mannheim e.V. Eingebettet ist die Delegiertenversammlung in das LFC Fetish Unity Weekend. Los geht es am Freitagabend ab 21.00 Uhr mit dem Welcome im Café Ambiente. Hier findet auch die Vorstellung der Kandidaten zum MR FETISH GERMANY 2011 statt. Die Highlights stehen am Samstag auf dem Programm. Um 18.30 Uhr beginnt das Gala Dinner im Eichbaum-Brauhaus mit dem MR FETISH GERMANY 2011 Contest. Mit dem MR FETISH GERMANY 2011 wird erstmals ein von der organisierten Leder- und Fetischszene getragener Repräsentant gewählt. Um den Titel bewerben sich die fünf regionalen Titelträger der LFC-Clubs: Bavarian Mr. Leather, Mr. Fetish NRW, Mr. Leather Hamburg, Mr. Leather Baden-Württemberg und Mr. Fetish Biker. Weiter geht es dann ab 21.00 Uhr mit der LUGMAN Birthday Party im jail’s Connexion in Anwesenheit des frisch gekürten MFG 2011 und allen eingeladenen Schärpenträgern. Die Männer von LUGMAN feiern ihren 15. Clubgeburtstag. Die Wahl des MR FETISH GERMANY 2011 wird unterstützt von: RoB Berlin, TOM’S Hotel Berlin, HM Leder Bremen, Blackstyle Berlin, Leathers Berlin, GEAR Berlin, Lustfashion Berlin, Rubber Factory Berlin, RubAddiction Berlin, Tigerrooms Berlin, Spexter München, Wesp Leder Design Aachen, Leather Factory Stuttgart, Slingking Berlin, Mr Chaps Hamburg, Berlinstarfilm, Diburnium München und Alex Baresi Shop. Nach einer heißen Nacht steht am Sonntag ab 11.00 Uhr der Abschiedsbrunch in Lara’s Café-Bar auf dem Programm. So gestärkt findet für alle, [weiterlesen]